Bodhran

Bodhran

Also, was ist eine Bodhrán? Da stellen wir uns ganz dumm. Und da sagen wir so: Eine Bodhrán, das ist ein großer hölzerner Ring, der hat hinten ein Loch. Und das andere Loch, das ist mit Ziegenfell bespannt. Gehalten mit einer Hand, geschlagen mit der anderen, gilt die Bodhrán als das irische Rhythmusinstrument schlechthin. Klopft der Schlägel die ersten Takte, wird das von manchen Menschen schon als der „Celtic heartbeat“ empfunden.

Dabei hat die Bodhrán mit den Kelten nicht unbedingt etwas zu tun, denn ihre Herkunft ist unbekannt. Manche sagen, man hat einfach ein Getreidesieb zur Trommel zweckentfremdet. Andere vermuten einen Ursprung fernab von irischen Gestaden. Aber alt ist zumindest der Begriff, der sich vom Irischen „taub“ oder auch „dumpf“ ableiten lässt. Und taub kann man vom dumpfen Klang der Bodhrán wirklich werden. Und auch ein anderer medizinischer Zusammenhang besteht. Erstmals als genereller Begriff für eine Trommel ist das Wort nämlich im 15. Jahrhundert verwendet worden – in einer Handschrift wurde der typische Blähbauch so beschrieben, dass er beim leichten Schlag darauf eben wie eine Bodhrán klinge.

Bestellen Sie Ihre Bodhrán bequem online: