Guinness Bier

Guinness Bier

Tut uns ja leid, aber … so richtig gut schmeckt das Guinness erst im kleinen Eckpub in Dublin, im „Local“. Dazu tragen vier Faktoren wesentlich zu bei. Erstens der Transportweg, der Spruch „Guinness doesn’t travel well“ scheint auch manchmal heute noch zu gelten, und näher am St. James Gate kann man nun mal nicht sein. Zweitens die Zapfanlage, altehrwürdig und –bewährt, dabei vom Außendienst der Brauerei immer gut in Schuss gehalten.

Dann der Wirt und seine Helfershelfer, die am Zapfhahn das Stout nicht mit einem Pils oder Kölsch verwechseln, und so auch fachgerecht einschenken. Und schließlich der Gast selber, der als Kenner weiß, dass man ein echtes Pint of Plain nicht übers Knie bricht, dass man ihm Zeit gibt, bis man trinkt. Was aber tun, wenn einen zwischen Rostock und Freiburg das Guinness-Fieber packt? Dann muss man eben oft zu Dose oder Flasche greifen, meist der zweitbesten Lösung, aber immerhin noch direkt aus den Händen der Dubliner.

Guinness Bier online einkaufen: