Kulinarisches - very irish!

Traditionelles Understatement beschreibt die Koch- und Essgewohnheiten auf der grünen Insel am besten, und es hat eine Weile gedauert, bis diese Geschmacksrichtung sich international durchgesetzt hat. Inzwischen aber haben irische Gerichte den Rest der Welt längst erobert. Immerhin hat Irland einige kulinarische Spezialitäten aufzuweisen. Kartoffelgerichte, Eintöpfe, Gebäck und Süßspeisen zum Beispiel sind in vielen Ländern bekannt und beliebt und längst kein Geheimtipp mehr. Insgesamt muss das irische Essen nahrhaft sein, solide und kräftigend. Wer kulinarische Spielereien sucht, wird hier eher selten fündig. Schon das irische Frühstück ist herzhaft und für die Hauptgerichte gilt das erst recht, das bekannteste Beispiel ist das Irish Stew. Süß und leicht wird es in Irland vor allem zur Teezeit, da gibt es dann leckere Kleinigkeiten wie Scones oder Cracker. Überhaupt gibt es eine große Auswahl an irischem Gebäck zu entdecken und dazu eine ganze Reihe von irischen Brotaufstrichen und Süßigkeiten. Und damit ist nicht nur die irische Schokolade gemeint. In jedem Fall bereichern irische Lebensmittel jeden Speiseplan, probieren Sie es aus und entdecken Sie vielleicht eine ganz neue Seite an Irland: die traditionelle irische Küche. Dazu dann noch eine Tasse heißen Tees oder ein Glas Kilkenny und es ist beinahe so schön wie in Irland.