Plumpudding - Weihnachten in Irland!

Beim Plumpudding ist auf zwei Dinge hinzuweisen: Erstens, es handelt sich dabei nicht um einen Pudding, wie wir ihn hierzulande kennen. Und zweitens, es werden dabei in der Regel keine Pflaumen – plums – verwendet. Ursprünglich war der Plumpudding mal ein Fleischgericht, doch während sich die Zutaten im Laufe der Jahrhunderte veränderten, wurde der Name beibehalten. Da es relativ aufwändig ist, einen Plumpudding herzustellen und dafür nicht nur sehr viele Zutaten, sondern auch einiges an Zeit nötig ist, wird der Plumpudding heute eigentlich nur noch in der Vorweihnachtszeit bereitet. Deswegen heißt er meistens Christmas Plumpudding. Wenn Sie gern zu Weihnachten einen echt irischen Plumpudding genießen wollen, den Aufwand aber scheuen, dann sehen Sie sich doch auf unserer Irish Shop Plattform danach um.