Küche & Haushalt - Irland Zuhause erleben!

Küche & Haushalt - Irland Zuhause erleben!

Die traditionelle irische Küchenausstattung wies fünf wichtige Bestandteile auf – einen Topf, eine Pfanne, und drei Heiligenbilder. Aber wer will heute noch so minimalistisch an die Zubereitung von Mahlzeiten herangehen? Also, Sie und ich bestimmt nicht. Und ein Stilbruch ist das auch nicht, denn schon längst brauchen irische Kochkünstler vom „Food Processor“ bis zur Mikrowelle alles, was die Technik hergibt.

Macht das Essen nicht unbedingt besser, aber die Arbeit leichter, und man hat mehr Zeit, seine Bilder mit dem Hashtag #foodporn zu verbreiten. Zusammengefasst: „Haushalt wie in Irland“, das erreicht man (so nicht vom Staatshaushalt die Rede ist) am einfachsten mit Accessoires. Und die können dann so „typisch irisch“ sein, dass es einem Grün vor Augen wird. So richtig traditionell sind dabei vor allem die (mittlerweile bunt bedruckten) Geschirrhandtücher – Leinenstoffe waren seit Ewigkeiten einer der bekanntesten Exportartikel der Grünen Insel. Und bei den Motiven hat man dann die freie Wahl, dezent oder schreiend, auf alter Kunst basierend, oder frech modern.