Irischer Ohrschmuck

Irischer Ohrschmuck

Irland am Ohr … ja, warum denn nicht? Ohrringe und -stecker sind schließlich das wahrscheinlich älteste Beispiel für Körpermodifikation, der man seinen Körper freiwillig unterwarf. Der Grund ist einfach, denn nichts ist simpler, als das Ohrläppchen zu durchstechen, und dann irgendwas dranzuhängen. Und auch die gesellschaftliche Akzeptanz ist da so breit wie nichts, zumindest so lange der eingehängte Schuck nicht schon fast auf dem Boden schleift.

Wobei, in Zeiten der immer extremer werdenden Piercings am Lauschlöffel fällt man mit einem dezenten Stecker schon fast am meisten auf. Wie dem auch sei – zum Thema Irland liefern die Designer nun wirklich eine große Bandbreite an Produkten für das Ohr. Viele davon sind, quasi paneuropäisch, als „keltisch“ deklariert. Was wiederum heißt, dass da Muster auf heute als typisch keltisch angesehene Vorbilder zurückgeht. Knotenmuster etwa, diese ewig verschlungenen Linien, in denen man gewissermaßen die Unendlichkeit des Universums wiederentdecken kann. Oder der „Baum des Lebens“, gerne mit dem Druidentum in Verbindung gebracht, aber vielleicht doch von der nordischen Weltesche Yggdrasil inspiriert?

Irischen Ohrschmuck bequem online bestellen: