Tweed Westen

Tweed Westen

Tweed ist in – und auch irgendwie für Irland typisch. Nicht der Stoff an sich natürlich, denn die Geschichte beginnt am schottischen Fluss Tweed … halt, stop, sollte man denken, ist aber nicht so. Denn das Wort Tweed steht keineswegs für den Fluss, es leitet sich von „twill“ oder „tweel“ her; Die Webart der Körperbindung, wenn man es ganz genau wissen muss. Und eben diese Webart war eigentlich überall auf den britischen Inseln verbreitet.

Für Stoffe, die auch mal etwas aushalten konnten und mussten, etwa Reit- oder Jagdkleidung. Reitet heute der Hipster auf seiner Harley auf die Jagd nach neuen Craft-Beer-Sorten, dann ist der Tweed oft mit dabei. Bevorzugt in Form der Weste, die postmodern-ironisch unter der Lederjacke und über der Levis zumindest einen Hauch von Bodenständigkeit verleiht, vor allem mit einem Holzfällerhemd kombiniert. Je nach Region und Hersteller gibt es Tweed übrigens in Hunderten von Muster- und Farbvarianten. Ja, es gibt sogar einen sogenannten „Saxony Tweed“. Müsste dann wohl „dwied“ ausgesprochen werden.

Tweed Westen bequem online einkaufen: